Gemeindeausschuss genehmigt Ausführungsprojekt für die Erweiterung der Grundschule Galileo Galilei

Grundschule Galileo Galilei

Künftig mehr Platz und besserer Lehr- und Lernbedingungen

Am 26. September 2023 hat der Gemeindeausschuss das Ausführungsprojekt für die Erweiterung der italienischen Grundschule genehmigt. Durch die ständig wachsenden SchülerInnenzahl und die neuen didaktischen Vorgaben ist die Erweiterung des Schulgebäudes notwendig geworden.

„Seit einigen Jahren ist die Zahl der Schulkinder an der italienischen Grundschule kontinuierlich auf jetzt über 200 angestiegen. Es ist deshalb notwendig, das Schulgebäude zu erweitern, um den von den Schulbaurichtlinien vorgesehenen Mindestflächenbedarf zu gewährleisten“, erklärt Vizebürgermeister Antonio Bovenzi.
Geplant die die Erhöhung des Gebäudes um ein Stockwerk und die Vergrößerung der Mensa im Erdgeschoss. Der Schulhof wird überdacht und wird dadurch wetterunabhängig nutzbar. Insgesamt werden sechs neue Klassenräume geschaffen, ein Lagerraum und fünf neue Toiletten, davon drei behindertengerechte. Das Zimmer für die Lehrpersonen wird vergrößert.
„Investitionen in Bildungseinrichtungen sind immer Investitionen in die Zukunft“, betont Bürgermeister Roland Griessmair. „Es ist unser Bestreben, den jungen Menschen ein motivierendes und inklusives Lernambiente zu bieten, auf dieser Grundlage fußt auch dieses Schulerweiterungsprojekt“, so Griessmair. Um dieses Ziel zu erreichen, ist neben der Erweiterung auch eine funktionale Neueinteilung der bestehenden Räumlichkeiten vorgesehen.


04.10.2023

DEU